Mir Mohammedi Stiftung

 

 

 

 

 

Mir Mohammedi Stiftung

 Menschenrechtszentrum Karlsruhe e. V.

Durlacher Allee 66

76131 Karlsruhe

    

                         Förderung der Völkerverständigung

                                              Verwirklichung der Menschenrechte

 

 

   Satzung |

 

 

Auszug aus dem Präambel

 

 

 

Anliegen der Stiftung ist es, das Gedenken an Mir Mohammedi zu erhalten und sein Lebenswerk in seinem Sinne fortzuführen. Leben war geprägt vom Einsatz für Demokratie, soziale Gerechtigkeit und Freiheit, gegen Rassismus, Unterdrückung und Antisemitismus. Die Stiftung will vor allem die Völkerverständigung und die Verwirklichung der Menschenrechte unterstützten. Sie soll auch eine Brücke zur iranischen Heimat darstellen, denn den Problemen und Nöten seiner Heimat fühlte sich Mir Mohammedi zeitlebens verbunden. Die Stiftung will vor allem dort tätig werden, wo die staatliche Förderung nicht oder nur beschränkt wirksam wird. Über ihre eigene fördernde Tätigkeit hinaus verfolgt sich die Stiftung das Ziel, die Bereitschaft von Bürgern und Institutionen zur Teilhabe an dieser Aufgabe zu wecken und privates Engagement auf diesem Gebiet zu initiieren. Sie setzt sich auch für Zustiftungen in ihr Stiftungsvermögen ein.

 

§1 Name, Rechtsform, Sitz

 

Die Stiftung führt den Namen „Mir Mohammedi Stiftung.

Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in

Karlsruhe.

 

§2 Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Unterstützung von Einrichtungen und Projekten, die sich der Völkerverständigung, der Integration von Menschen ausländischer Herkunft in unsere Gesellschaft, der Verwirklichung der Menschenrechte und vor diesem Hintergrund der Förderung iranischer Kultur widmen.

Dieser Zweck soll insbesondere verwirklicht werden durch:

·        die Unterstützung von Projekten und Maßnahmen im Bereich der Flüchtlings und Menschenrechtsarbeit,

·        die Unterstützung von Migrantinnen und Migranten in Notlagen

·        die Unterstützung der Bildungsarbeit im Bereich der Nord-Süd Thematik,

·        die Unterstützung von Projekten im sozialen und kulturellen Bereich mit Bezug zur iranischen Kultur und als Beitrag zur Völkerverständigung,

·        die Unterstützung von Integrationsmaßnahmen für Menschen ausländischer Herkunft.

§3 Gemeinnützigkeit

 

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeverordnung. Eigenwirtschaftliche Zwecke werden nicht verfolgt. Die Mittel werden nur für ihre satzungsmäßigen Zwecke verwendet. Es darf keine natürliche oder juristische Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Stiftung fremd sind, oder Vermögens-zuwendungen begünstigt werden. Den durch die Stiftung Begünstigten steht auf Grund dieser Satzung kein Rechtsanspruch auf eine Leistung zu.